Institut für Religionswissenschaft 
der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

DFG-Projekt

 

Jan Snoek

Vita

Geb. 1946 in Amsterdam.
1965 – 1979 Studium der Biologie und Chemie in Leiden.
1972 – 2000 Unterschiedliche Tätigkeiten im IT-Bereich.
1987 Promotion im Fach Religionswissenschaft in Leiden.
1991 und 1994/5 Vertretung am Lehrstuhl Religionswissenschaft, Tilburg (NL).
1996 Théodore Verhaegen Lehrstuhl (Freimaurerei) am Institut d’Etude des Religions et de la Laicité der Université Libre de Bruxelles.
1999 Gastdozent an der Theologischen Fakultät (Abt. Kirchengeschichte) der Universität Leiden, Vorlesung „Einführung in die Westliche Esoterik und die Freimaurerei“.
2001 Gastdozent an der Universität Göteborg (S), Vorlesung „Initiations: Concepts and Approaches“.

Seit 2003 Mitarbeiter im SFB 619 Ritualdynamik
(http://www.ritualdynamik.uni-hd.de). S. auch http://www.religionswissenschaft.uni-heidelberg.de/Jan.htm

 

Arbeitsbereiche im Projekt
  • Ritualtheorie(n)
  • Initiationen
  • Parsi-Freimaurer
  • Mitarbeit und Durchführung des Gruppenprojektes und Panels auf der DVRG-Jahrestagung 2001 „Zur Popularisierung des Ritualdiskurses im 20. Jahrhundert“
  • Mitarbeit am Gruppenprojekt „ Ritualtransfer“ (Teilsegment des SFB-Antrags ‚Ritualdynamik)
  • Mitarbeit und Konzeption der Ausstellung „Im Angesicht des Feuers“
  • Konzeption und Organisation des Öffentlichen Filmseminar „Rituale filmen: Beispiele aus der visuellen Anthropologie des 20. Jahrhunderts“ (Karlstorkino Heidelberg; 3.-4. Februar 2001)