Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Drittmittelprojekte

Zeit Bezeichnung
1996 bis 2002 Mitglied des Graduiertenkollegs „Normativität und Religion” der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
1999 bis 2001 Leitung des DFG-Projekts „Lichtsymbolik im frühen Mahayana-Buddhismus” (übernommen von Hans-Joachim Klimkeit)
Oktober 1999 Gründungsmitglied des „Arbeitskreis Ritualdynamik” (Planungsgruppe für den Sonderforschungsbereich „Ritualdynamik”)
2000 bis 2004 Mitprojektierung und Einbindung des Emmy-Noether-Projekts „Religionsgeschichte und Ritualistik: Zoroastrische Rituale in wechselnden kulturellen Kontexten” (Leitung: Dr. Michael Stausberg) in interdisziplinäre Forschungskontexte der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
seit Juli 2001 Leiter (zusammen mit Jan Snoek) des Teilprojekts C1 „Jenseits des Mainstreams: Ritualtransfer in der Freimaurerei und verwandten Strömungen” des Sonderforschungsbereichs „Ritualdynamik. Soziokulturelle Prozesse in historischer und kulturvergleichender Perspektive” an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
seit Juli 2001 Leiter des Teilprojekts C2 „Zwischen Online-Religion und Religion-Online: Formen des Ritualtransfers im Internet” des Sonderforschungsbereichs „Ritualdynamik. Soziokulturelle Prozesse in historischer und kulturvergleichender Perspektive” an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 20.07.2016