Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Tim Graf, M.A.

Adresse Institut für Religionswissenschaft
Akademiestraße 4-8
69117 Heidelberg
Telefon +49 / 06221 / 547622
Fax +49 / 06221 / 547624
E-Mail Tim.Graf@zegk.uni-heidelberg.de
C.V. CV English

Studium und beruflicher Werdegang

  • Seit 10/2013: Doppelpromotionskandidat an der Universität Heidelberg (Philosophische Fakultät; Religionswissenschaft) und der Tohoku University (Faculty of Law)
  • 09/2014 bis 11/2014; 4/2015: Feldforschung in Kesennuma.
  • 10/2013 bis 09/2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Tohoku University, Faculty of Law.
  • 10/2010 bis 09/2011: Forschung an der University of Tokyo, Institut für Religionswissenschaft, als Fellow der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)
  • 08/2009 bis 09/2010; 10/2011 bis 06/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Rituelles Sitzen und Bittrituale – Zusammensetzung und Transformationen Zen–buddhistischer Rituale in Japan und Deutschland”
  • seit 2008: Mitarbeiter im SFB 619 Ritualdynamik, Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg
  • 2006 bis 2009: Wissenschaftliche Hilfskraft (ungeprüft) am Institut für Religionswissenschaft, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 10/2005 bis 09/2006: Studium an der Nara University of Education, gefördert durch ein Stipendium des japanischen Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (Monbukagakushô)
  • 2003 bis 2009: Studium der Japanologie (1. HF) und der Religionswissenschaft (2. HF) (Magister) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 2001 bis 2002: Zivildienst (Berufsförderungswerk Heidelberg gGmbH; Abteilung Psychologischer Dienst)
  • 2001: Abitur am Elisabeth-von-Thadden-Gymnasium Heidelberg

Tätigkeiten am Institut

  • 01/2010 bis 08/2010: Studienberatung für Magisterstudierende
  • seit 08/2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im religionswissenschaftlichen Teilprojekt A9, SFB 619 Ritualdynamik
  • bis 2009: Betreuung von Lehrveranstaltungen

Studien- und Arbeitsschwerpunkte

  • Rezente Religionsgeschichte Japans.
  • Religiöse Reaktionen auf die Dreifachkatastrophe 2011 in Japan.
  • Wissenschaftliches Filmemachen: Digitale Zugänge zur Visual Anthropology.
  • Transformationen des buddhistischen Umgangs mit dem Tod im gegenwärtigen Japan.
  • Geschichte und Gegenwart des Zen-Buddhismus.
  • Material Religion.
  • Titel der Magisterarbeit: Der Wandel buddhistischer Bestattung und Trauerkultur im gegenwärtigen Japan. Eine Untersuchung mit Fokus auf dem Soto-Zen-Buddhismus. Erstgutachten: Prof. Dr. Wolfgang Seifert (Japanologie); Zweitgutachten: Prof. Dr. Inken Prohl (Religionswissenschaft)
  • Dissertation (in Bearbeitung): kitō in contemporary Japan.

Publikationen

  • 2015 (erscheint im Oktober 2015): „Buddhist Responses to the 3.11 Disasters in Japan.” In: Mark Mullins and Nakano Koichi (Hgg.): Disasters and Social Crisis in Contemporary Japan: Political, Religious, and Cultural Responses. Basingstoke: Palgrave Macmillan.
  • 2015 (angenommen zur Publikation): „Stabilizing the rhythms of life after the tsunami: Kaneta Taio.” In: Justin McDaniel, Mark Rowe and Jeffrey Samuels (Hgg.): Figures of Buddhist Modernity in Asia. Honolulu: University of Hawai’i Press.
  • 2015: mit Inken Prohl: „Introduction: Global Zen Buddhism – Looking at the Popular and Material Cultures of Zen.” In: Journal of Global Buddhism (special issue guest editor).
  • 2015: „Kontinuität im Wandel: Gräber als Orte buddhistischen Ahnengedenkens im gegenwärtigen Japan.” [Continuity in Change. Graves as Places of Ancestor Veneration in Contemporary Japan] In: Urs Matthias Zachmann and Christian Uhl (Hgg.): Japan und das Problem der Moderne. Festschrift für Wolfgang Seifert zum 65. Geburtstag. [Japan and the Problem of Modernity. Festschrift for Wolfgang Seifert] München: Iudicium.
  • 2013: mit Inken Prohl: „Ästhetik.” In: Christiane Brosius, Axel Michaels, u. Paula Schrode (Hgg.): Ritus und Ritual: Schlüsselbegriffe, Theorien, Diskussionen. Stuttgart: Vandenhoeck & Ruprecht UTB.
  • 2012: mit Shimazono Susumu: „The Rise of the New Spirituality.” In: John Nelson and Inken Prohl (Hgg.): Handbook of Religions in Contemporary Japan. [Translation and adaptation] Leiden: Brill. S. 459-485.
  • 2012: mit Isomae Jun´ichi: „The Concepts of Religion and Religious Studies in Transcultural Contexts, with a Focus on Japan.” In: John Nelson and Inken Prohl (Hgg.): Handbook of Religions in Contemporary Japan. [Translation and adaptation] Leiden: Brill, S. 59-72.
  • 2012: Souls of Zen. Nach dem Tsunami: Buddhismus und Ahnengedenken in Japan 2011. Ein Dokumentarfilm von Tim Graf & Jakob Montrasio. m&r Kreativ (89 Minuten).
  • 2012: Buddhism after the Tsunami. The Souls of Zen 3/11 Japan Special. Ein Dokumentarfilm von Tim Graf & Jakob Montrasio. m&r Kreativ (63 Minuten).
  • 2011: „Diesseits des Jenseits. Transformationen buddhistischer Bestattungs- und Trauerkultur im gegenwärtigen Japan.” In: Transformierte Buddhismen 2, S. 24-54.
  • 2011: „Zur Entwicklung der Kremation als Schnittstelle buddhistischer Transformationsprogramme in Japan.” In: Gregor Ahn, Nadja Miczek und Katja Rakow (Hgg.): Diesseits, Jenseits und dazwischen? Die Transformation und Konstruktion von Sterben, Tod und Postmortalität. Bielefeld: transcript, S. 229-257.
  • 2011: mit Gregor Ahn, Sebastian Emling u.a.: „Diesseits, Jenseits und dazwischen? Die Transformation und Konstruktion von Sterben, Tod und Postmortalität.” In: Gregor Ahn, Nadja Miczek und Katja Rakow (Hgg.): Diesseits, Jenseits und dazwischen? Die Transformation und Konstruktion von Sterben, Tod und Postmortalität. Bielefeld: transcript, S. 11-41.
  • 2008: Rezension Bernstein, Andrew (2006): Modern Passings. Death Rites, Politics, and Social Change in Imperial Japan. Honolulu: University of Hawai´i Press. In: Transformierte Buddhismen 1, S. 136-142.
  • 2008: Dossier: „Megachurches in den USA. Eine thematische Übersicht am Beispiel von Joel Osteen und der Lakewood Church zur 2. Tagung des Arbeitskreises Religionsästhetik im Rahmen der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW).” (17.05.2008-18.05.2008), S. 1-17.
  • 2008: „Ryûgaku to kikoku ni okeru igi ni tsuite.” In: Nara kyôiku daigaku - Haideruberuku daigaku gakusei kôryû - kinenshi. Nara kyôiku daigaku, S. 128-129.

Film

Filmvorführungen (Auszug)

  • Zurich Film Festival (with Q&A; 21/22/27. September 2012, Zürich).
  • t.h.i.s. Buddhist Film Festival (22. September 2012, Singapur).
  • Warsaw Film Festival (12/15/18/21. Oktober 2012, Warschau).
  • AAR Annual Meeting (mit Panel-Diskussion; 16 November. 2012, Chicago).
  • Salvage and Salvation: Religion, Disaster Relief, and Reconstruction in Asia. (Konferenz-Version; 21. November 2012, National University of Singapore).
  • Film Festival Max Ophüls Preis (mit Q&A; 23. Januar, 2013, Saarbrücken).
  • Cinema Quadrat Mannheim (mit Q&A; 12. Mai 2013).
  • Karlstorkino Heidelberg (mit Q&A; 3/14. Juli 2013; 11. August 2013).
  • North America University Screening Tour (mit Q&A; 22 Februar – 22 März 2013).
  • New Zealand University Screening Tour (mit Q&A; 10 September – 21 September 2013).
  • Rubin Museum of Art, New York City.
  • First Zen Institute of America (New York).
  • Chion-in, Haupt-Temple der Jodoshu (Reines Land Buddhism) in Kyoto (mit Q&A; 2014).
  • AAS Annual Meeting 2014 (mit Skype Q&A).
  • The University of Washington-Tacoma.
  • Volkshochschule Hamburg Othmarsche.
  • Japan University Screening Tour (mit Q&A; 09/2013-11/2014).
  • Tricycle Film Club (März 2014).
  • The 17th Biennial IASBS (International Association of Shin Buddhist Studies) Conference in Berkeley (August 2015).

Vorträge (Auzug)

  • 29.06.2015: „Kitō jiin in Contemporary Japan.” Vortragspräsentation auf dem internationalen Workshop Combinatory Religious Practices in Japanese History – Nihonshi ni okeru shinbutsu shūgō, Universität Heidelberg.
  • 15.04.2015: Vortragspräsentation auf dem Young Scholars Workshop an der Tohoku University.
  • 30.03.2015: Vortragspräsentation auf dem Workshop Against Insularity: Moving Beyond ‘Japanese Religions’, organisiert von Stephen Covell an der Western Michigan University.
  • 29.03.2015: Respondent für das Panel „Temples, Shrines, and Depopulation in Contemporary Japan”, organisiert von Daniel Friedrich, Jahrestagung der Association for Asian Studies (AAS) 2015, Chicago.
  • 04.12.2014: „Vom Hörsaal ins Kino und zurück: Zur Filmproduktion in Forschung, Lehre und Beruf.” Präsentation, FANJaH Heidelberg e.V.
  • 29.11.2014: Konferenz-Filmvorführung und Diskussion auf der Jahrestagung Anthropology of Japan in Japan 2014, Nanzan University.
  • 28.10.2014: Filmvorführung und Diskussion mit Inaba Keishin an der Osaka University.
  • 22.06.2014: „Japanese Buddhism and the Memorialization of 3/11.” Vortragspräsentation auf der Asian Studies Conference Japan 2014, Tokyo.
  • 20.06.2014: Filmvorführung und Diskussion mit David Slater an der Sophia University.
  • 17.05.2014: „From Buddhism to spiritual care? Memorialization and the recreation of everyday life in post-3/11 Japan.” Vortragspräsentation, The International Union of Ethnological and Anthropological Sciences 2014, Japan.
  • 2013-2014: Präsentationen und Fortschrittsberichte über das Dissertationsvorhaben an der Faculty of Law und an der Faculty of Letters, Institute of Religious Studies, Tohoku University.
  • 17.12.2013: Filmvorführung und Diskussion an der Tohoku University, Institute of Religious Studies.
  • 04.11.2013: Filmvorführung und Diskussion, 17. Tagung des Japan Religion Coordinating Project for Disaster Relief (JRPD), Tokyo University.
  • 19./20.09.2013: Filmvorführung, Q&A und offene Seminardiskussion über Zen Buddhismus, die Rolle von Religionen im Umgang mit Katastrophen und das ethnographische Filmemachen mit Studierenden an der University of Otago, Dunedin.
  • 17.09.2013: „Reflecting on “Zen” and thirty months of disaster relief: Buddhism after the 2011 earthquake and tsunami in Japan.” Vortrag an der Victoria University of Wellington; Filmvorführung und Diskussion am New Zealand Film Archive, Wellington.
  • 13.09.2013: “Buddhist responses to the 3/11 disasters in Japan.” Vortrag auf der internationalen Konferenz "Japanese Responses to Social Crisis and Disaster 1995 and 2011" an der University of Auckland; Filmvorführung und Diskussion mit Mark Mullins an der University of Auckland.
  • 14.03.2013: Filmvorführung und Diskussion mit Morten Schlütter, University of Iowa.
  • 11.03.2013: Filmvorführung und Diskussion mit Stephen Covell, Western Michigan University.
  • 8.03.2013: Filmvorführung und Diskussion mit der Japan Foundation Toronto und Mark Rowe im Carlton Cinema, Toronto.
  • 7.03.2013, mit Mark Rowe: Workshop über Ethnographisches Filmemachen; Filmvorführung und Diskussion an der McMaster University.
  • 28.02.2013: Filmvorführung und Diskussion mit Barbara Ambros an der University of North Carolina at Chapel Hill.
  • 27.02.2013: Filmvorführung und Diskussion mit Richard Jaffe und Levi McLaughlin an der Duke University.
  • 22.02.2013 Filmvorführung und Diskussion mit Asuka Sango am Carleton College.
  • 13./14.12.2013: Organisation der internationalen Tagung Objects, Art, and Agency: Material Cultures of Modern Zen in Japan and the West; Vortrag über “Zen Practice and Material Buddhist Culture in Post-3/11 Japan.” an der Universität Heidelberg.
  • 16.11.2012: Organisation des Panels „Disaster, Film, and ‘Souls of Zen:’ A Documentary and Discussion of Religious Responses to the 2011 Tsunami.” American Academy of Religion (AAR), 2012 Annual Conference, Chicago, USA.
  • 16.03.2012: „From Relief to Redevelopment. Transitions in Japanese Temple Buddhism, 2011-2012.” Association for Asian Studies (AAS), 2012 Annual Conference, Toronto, Canada (Panel: In the Wake of the Tsunami. Perspectives on Religious Responses to the March 11, 2011 Great East Japan Earthquake)
  • 16.08.2010: “The Transfer and Transformation of 'Ritual Sitting' (zazen) in Japan and the West.” International Association for the History of Religions (IAHR), 2010 World Congress, Toronto, Canada (Panel: Dynamics of Transcultural Buddhism in Modern and Postmodern Societies)
  • 01.10.2009: „Die Tradierung des buddhistischen Umgangs mit dem Tod im Kontext der gegenwärtigen Bestattungsindustrie in Japan.” 14. Deutschsprachiger Japanologentag, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 23.09.2009: „Transformationen buddhistischer Bestattungs- und Trauerkultur im Japan der Gegenwart.” DVRW-Tagung 2009, Ruhr-Universität Bochum (Panel: Transformierte Buddhismen)
  • 17.06.2009: Präsentation methodischer Fragestellungen zum Dissertationsvorhaben auf Einladung des Lehrstuhls für Religionswissenschaft der Universität Bochum (Forschungskolloquium)

Lehrtätigkeiten

  • WiSe 2014/15: Proseminar „Von Religion zu Spiritual Care? Sterbebegleitung, Tod und Trauerbewältigung in Japan” am Institut für Religionswissenschaft der Universität Heidelberg
  • SoSe 2012: Proseminar „Buddhistische Reaktionen auf die Dreifachkatastrophe in Japan 2011” am Institut für Religionswissenschaft der Universität Heidelberg
  • WiSe 2009/10: Proseminar „Zen-buddhistische Diskursdynamiken im gegenwärtigen Japan” am Institut für Religionswissenschaft der Universität Heidelberg
  • SoSe 2007: Tutorium zur Lehrveranstaltung "Tempel-Buddhismus im gegenwärtigen Japan" von Prof. Dr. Inken Prohl

Interviews für Rundfunk und Fernsehen

  • Interview für einen Beitrag im Deutschlandradio Kultur über den Umgang mit dem Tod nach der Dreifachkatastrophe in Japan 2011. Programmbeitrag von Christian Röther, ausgestrahlt am 23.03.2013.
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/2050453/
  • Interview mit dem SWR für einen Radio-Beitrag über die Rolle des Buddhismus im Umgang mit der Dreifachkatastrophe in Japan 2011. Ausgestrahlt am 09.03.2013.
    http://swrmediathek.de/player.htm?show=80cab220-8bc2-11e2-8a1e-0026b975f2e6
  • Interview mit dem Schweizer Fernsehen und anderen Medienvertretern über Buddhismus nach dem Tsunami 2011 in Japan und den Film Souls of Zen; im Rahmen des Zurich Film Festival 2012.