Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Spirituelle Erlebniswelten - Selbstoptimierung, Well-Being, Therapie

Unter dem Titel „Spirituelle Erlebniswelten – Selbstoptimierung, Well-Being, Therapie” vereinen sich verschiedene Forschungssettings mit dem Ziel, die Zusammenflüsse und Interdependenzen zwischen sogenannten Religion(en) und sogenannten Populärkultur(en) zu untersuchen. Die Metapher der Erlebniswelt soll den rezeptions- und handlungsorientierten Zugang verdeutlichen, welcher die Produzenten und Rezipienten religiöser und spiritueller Erfahrungsattraktionen in den Fokus nimmt und den performativen Kommunikationsvorgang entschlüsselt, in dem sich Akteure und Objekte positionieren und sinnliche bzw. kognitive Bedeutungen erzeugen. Dabei soll erforscht werden, inwiefern die Verdinglichung religiöser und spiritueller Semantiken in habituell distinktive Gebrauchsgüter ein einflussnehmender Faktor auf die Gegenwartsreligiosität und ein Beleg für die Multifunktionalität religiös-materieller Kultur ist.

Projekte

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 20.07.2016