Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Erasmus-Austauschprogramm

Das Institut für Religionswissenschaft nimmt am ERASMUS-Programm der Europäischen Union teil. Innerhalb dieses Programms wird sowohl Studierenden als auch Dozierenden und Hochschulpersonal der Aufenthalt an einer europäischen Partneruniversität für einen begrenzten Zeitraum erleichtert. Durch vertraglich vereinbarte Beziehungen zwischen Instituten besteht die Möglichkeit, dass im Ausland erbrachte Studienleistungen (bei Gleichwertigkeit) anerkannt und anfallende Studiengebühren erlassen werden können.

Darüber hinaus wird den Teilnehmern ein monatlicher Mobilitätszuschuss von ungefähr 100 Euro gewährt. Die genaue Summe wird jedes Jahr anhand der aktuellen Teilnehmerzahl neu bestimmt und in zwei Raten zu Beginn und Ende des Studienaufenthaltes ausgezahlt.

Weitere finanzielle Unterstützung - zum Beispiel durch Auslands-BAföG oder ein Stipendium des DAAD - kann zusätzlich individuell beantragt werden.

Der Fachkoordinator unseres Instituts ist zuständig für Auswahl und Abschluss der Austauschverträge. Neben einer Beratung durch unseren Ansprechpartner wird der Studienaufenthalt ebenso durch eine Ansprechperson vor Ort begleitet. Weitere Informationen zum ERASMUS-Programm sind im Akademischen Auslandsamt der Universität erhältlich.

Ein Auslandsstudium ist sehr zu empfehlen. Es erweitert den fachlichen Horizont um Schwerpunktbereiche, die in Heidelberg nicht angeboten werden können, und fördert als persönliche Bereicherung die interkulturelle Kompetenz.

Religionswissenschaft in der Schweiz

Das Institut für Religionswissenschaft hat Erasmusvereinbarungen mit den Instituten für Religionswissenschaft an den Universitäten Bern, Luzern, Zürich und Fribourg. Für die Universität in Fribourg bieten wir zwei Plätze an und für die anderen Universitäten jeweils einen, Der Aufenthaltszeitraum darf ein oder zwei Semester (WiSe und/oder SoSe) dauern. Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen zum Erasmusprogramm in Bern, Luzern, Zürich und Fribourg.

Voraussetzungen

Bewerbungsvoraussetzung ist für Haupt- und Nebenfachstudierende im Magisterstudiengang die erreichte Zwischenprüfung. Bachelorstudierende sollten zwei der Pflichtmodule erfolgreich abgeschlossen haben. Masterstudierenden steht die Bewerbung generell offen. Weiterhin wird ein Motivationsschreiben mit Lebenslauf verlangt. Ist ein solcher Nachweis noch nicht möglich, können ersatzweise auch andere benotete Leistungen mit der Bewerbung eingereicht werden.

Bewerbung

Wenn Sie sich für ein Auslandsstudium interessieren, reichen Sie bitte neben den Nachweisen der Studienleistungen ein Motivationsschreiben und einen tabellarischen Lebenslauf im Institut ein. Antragsschluss ist jeweils der 15. Februar für das folgende akademische Jahr. Bei vorherigen Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner unter folgender E-Mail Adresse:
jan.wysocki@zegk.uni-heidelberg.de.

Selbstorganisiertes Auslandsstudium

Darüber hinaus kann ein Auslandsaufenthalt auch außerhalb der ERASMUS-Vereinbarungen zwischen Instituten durch Eigeninitiative des Studierenden realisiert werden, wie auch durch die weltweit bestehenden Kooperationen der Universität Heidelberg und des Landes Baden-Württembergs. Ein Austauschprogramm mit westlichen Balkanstaaten bietet ERASMUS Mundus BASILEUS

Bei Fragen zur Wahl des Studienortes, wie auch zu finanzieller Unterstützung und Erfahrungsberichten anderer Studierender, bietet das Akademische Auslandsamt ein Infozimmer "Studium im Ausland"
(Raum 135).

Auslandspraktikum

Mit dem Programm ERASMUS-Placements sind Praktika für Studierende in einer Gasteinrichtung im europäischen Ausland förderbar. Studierende können Arbeitserfahrung in einem internationalen EU-Umfeld sammeln und Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Offenheit und Kenntnisse über fremde Kulturen erweitern.

Eine Förderung mit einem maximalen Zuschuss von 400 Euro monatlich ist für ein Praktikum mit einer Dauer von mindestens drei bis maximal zwölf Monaten möglich. Voraussetzung dafür ist ein abgeschlossenes Grundstudium für Magisterstudierende, im Bachelorstudiengang sollten die Pflichtmodule erfolgreich absolviert worden sein. Auch nach dem Studienabschluss kann ein studienfachbezogenes Auslandspraktikum noch förderfähig sein. Dies kann über das Programm LEONARDO DA VINCI bis zu einem Jahr nach Beendigung des Studiums beantragt werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Praktikum selbst organisiert wird und eine Bewerbung mindestens 2-3 Wochen vor Praktikumsbeginn vorliegt.

Informationen zu den Programmen sowie die Antragsunterlagen finden Sie auf der Internetseite der dafür zuständigen Hochschule Karlsruhe - KOOR/BEST und im Akademischen Auslandsamt unter Tel. 06221/54-2174.

Sprachkurs

Die Universität Heidelberg bietet im Rahmen von Ferienkursaustauschprogrammen Sprachkurse an Universitäten in Spanien, Polen, Russland und Tschechien an. Dafür kann ein Stipendium beantragt werden. Weitere Informationen erhalten Sie dazu im Infozimmer (135) des Akademischen Auslandsamtes.
E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 10.07.2017

Ansprechpartner

Fachkoordinator